Bu web sitesi sağlanan hizmetlerin iyileştirilmesi ve web sitemizde en iyi deneyimleri yaşamanız için çerezleri kullanır.

Reddet Kabul Et

Metallprodukte

Metallprodukte

Metallprodukte

2 Kategorie

Konya Metal Products Sector

Wenn es um geschmiedete Metallprodukte geht, sind Stil und Schnittgeschwindigkeit sehr wichtig. Dies liegt daran, dass die beteiligten Geschwindigkeiten und Vorschübe die beste Methode zum Schneiden von Metall bestimmen. Geschwindigkeiten und Vorschübe können je nach Metall- und Oberflächenqualität angepasst werden. Der Stil hat auch einen großen Einfluss darauf, wie haltbar das Metall ist. Der Metallproduktsektor von Konya besteht aus Unternehmen mit einer sehr breiten Palette. Metallproduzenten aus Konya, dem Pionier der türkischen Metallindustrie, finden Sie auf unserer Firmenliste-Website.

 

Edelstahl Metallproduzenten

 

aus Konya wurden zu Marken in Edelstahl. Edelstähle sind eines der beliebtesten Metalle in der Fertigung und werden in zahlreichen Anwendungen eingesetzt. Die meisten Edelstahlteile werden mit CNC-Bearbeitung hergestellt, bei der Präzisionswerkzeuge zur Herstellung wiederholbarer Teile verwendet werden. Die Wahl des richtigen Edelstahls für die Bearbeitung kann einen großen Unterschied in der Leistung des fertigen Teils ausmachen.

 

Edelstahlsorten unterscheiden sich in Härte und Bearbeitbarkeit. Sorte 430F zum Beispiel ist sehr einfach zu bearbeiten und ist die häufigste Wahl für die zerspanende Industrie. Andere gebräuchliche Edelstahlsorten sind die der 300er-Reihe, einschließlich 303, einer Sorte für die schnelle Bearbeitung, die eine gute Korrosionsbeständigkeit für industriell bearbeitete Teile bietet. Diese Sorte ist ideal für eine Vielzahl von Anwendungen, einschließlich Ventile, Gasbrenner und Besteck.

 

Edelstahl ist neben seiner hohen Korrosionsbeständigkeit formbar und dehnbar. Es kann bearbeitet werden, um Teile herzustellen, die stärker und haltbarer sind als viele andere Metalle. Darüber hinaus sind Edelstahlteile extrem flexibel und halten extremen Temperaturen stand.

 

Aluminium

 

Aluminium ist ein gängiges Material, das in bearbeiteten Metallprodukten verwendet wird. Aufgrund seines geringen Gewichts und seiner geringen Härte ist Aluminium ein idealer Werkstoff für viele Bearbeitungsvorgänge. Darüber hinaus ist es extrem duktil und bearbeitbar, was es zu einer ausgezeichneten Wahl für eine Vielzahl von Anwendungen macht. Daher kann Aluminium verwendet werden, um eine Vielzahl unterschiedlicher bearbeiteter Metallprodukte herzustellen. Die Metallindustrie von Konya bringt Ihnen Aluminium von bester Qualität.

 

Aluminium ist nicht nur bearbeitbar, sondern kann auch leicht an eine Vielzahl von Oberflächenbehandlungen angepasst werden, einschließlich Eloxieren und Lackieren. Es ist außerdem recycelbar, was es zu einer ausgezeichneten Wahl für eine Vielzahl von Anwendungen macht. Es ist auch im Vergleich zu vielen anderen Materialien, die für die CNC-Bearbeitung verwendet werden, recht kostengünstig. Im Vergleich zu anderen Metallen hat Aluminium niedrigere Kosten pro Gewichtseinheit, was es zu einer äußerst kostengünstigen Wahl macht. Darüber hinaus ermöglicht die hervorragende Bearbeitbarkeit von Aluminium komplexere Formen und Toleranzen.

 

Es sind verschiedene Aluminiumqualitäten erhältlich, aber die beliebteste ist 6061-T6. Diese Sorte hat hervorragende mechanische Eigenschaften und wird in der Bauindustrie häufig verwendet. Dünne Wände dieser Qualität sind jedoch schwierig zu bearbeiten, wodurch sie für Hochleistungsanwendungen weniger geeignet sind. Aber der 6061-T6 ist eine ausgezeichnete Wahl für die meisten Luft- und Raumfahrt-, Transport- und Automobilanwendungen.

 

Kupfer

 

Kupfer ist ein gängiges Metall, das für die Bearbeitung verwendet wird. Es ist ein starkes und flexibles Metall mit hervorragenden Bearbeitbarkeitseigenschaften. Dieses Metall wird in vielen verschiedenen Anwendungen verwendet, von Gittern bis zu Ventilen, von Wärmetauschern bis zu Kühlsystemen. Es hat auch eine ausgezeichnete thermische und elektrische Leitfähigkeit, was es zu einer guten Wahl für eine Vielzahl von medizinischen Anwendungen macht.

 

Bearbeitete Kupferprodukte werden mit verschiedenen Techniken hergestellt, darunter Fräsen und Drehen. Beim CNC-Fräsen werden beispielsweise computergesteuerte Steuerungen verwendet, um ein Metallwerkstück präzise in die gewünschte Form zu schneiden. Im Gegensatz dazu wird beim CNC-Drehen ein feststehendes Werkzeug verwendet, um ein Werkstück in die gewünschte Form zu bringen.

 

Kupfer ist auch ein ausgezeichneter Wärmeleiter, was es zu einer ausgezeichneten Wahl für elektrische Leitungen macht. Darüber hinaus ist dieses Metall sehr langlebig und kann recycelt werden. Die Verarbeitung von Kupfer kann jedoch ein komplexer Prozess sein und das Material ist kostspielig.

 

Messing

 

Messing ist eine äußerst vielseitige Metalllegierung, die zu komplexen Formen verarbeitet werden kann. Es ist ein hochgradig recycelbares Metall, das häufig in elektrischen Komponenten und Musikinstrumenten verwendet wird. Seine einfachen Verarbeitungseigenschaften, der niedrige Schmelzpunkt und der niedrige Reibungskoeffizient machen es zu einer ausgezeichneten Materialwahl für eine Vielzahl von industriellen Anwendungen. Außerdem ist Messing sehr formbar und ein starkes Metall mit guter Korrosionsbeständigkeit.

 

Ideal für die CNC-Bearbeitung von Messing. Es ist ein einfach zu bearbeitendes Material, mit dem Sie hohe Materialabtragsraten und längere Standzeiten erzielen können. Auch beim Drehen oder Fräsen von Messing können Sie die Präzision durch den Einsatz von Spindelbüchsen erhöhen. Dies schützt sowohl das Werkstück als auch die Ausrüstung. Die Verwendung von Spindelbuchsen erhöht auch die Verarbeitungsgeschwindigkeit und verbessert die Qualität des Endprodukts.

 

Messinglegierungen können in architektonischen Anwendungen verwendet werden, einschließlich Sanitärarmaturen und Rohren. Diese Metalle sind haltbarer als Gelbgoldmessing und können einer Vielzahl von Temperaturen und Umgebungen standhalten.

 

Unlegiertes Kupfer

 

Unlegiertes Kupfer ist ein Metall mit hoher elektrischer und thermischer Leitfähigkeit. Es ist weit verbreitet in elektrischen und elektronischen Geräten. Kupfer hat auch eine gute Duktilität und ist weich und formbar. Seine Ordnungszahl ist 29 und ist in der Technik weit verbreitet. Die Kombination von Eigenschaften macht es zu einem hervorragenden Material für verarbeitete Produkte.

 

Es gibt viele Arten von Kupferlegierungen. Legierungen aus Kupfer zeichnen sich durch ihre hervorragende elektrische und thermische Leitfähigkeit, Korrosionsbeständigkeit und Zerspanbarkeit aus. Ihre Zugfestigkeit ist relativ hoch und ihre Glüheigenschaften können kontrolliert werden. Das macht sie in vielen technischen Anwendungen unverzichtbar.

 

Kupferlegierungen mit hohem Bleigehalt enthalten beträchtliche Mengen an Blei und sind für Lageranwendungen geeignet. Es ist einfacher zu verarbeiten als bleifreie Kupferlegierungen. Messing ist einfacher zu bearbeiten als Kupfer Für eine Vielzahl von bearbeiteten Metallprodukten ist Messing einfacher zu bearbeiten als Kupfer. Kupfer ist spröder und schwerer zu bearbeiten, während Messing weicher und leichter zu bearbeiten ist. Der Unterschied zwischen den beiden liegt in der prozentualen Bearbeitbarkeit, die ein Maß dafür ist, wie einfach ein Metall im Vergleich zu einem 100 %igen Referenzmaterial bearbeitet werden kann. Konya Metal Sector hat die Möglichkeit, die Metalle, die Sie benötigen, einfach zu mischen.

 

Messing ist außerdem einfacher zu bearbeiten als Kupfer, was es zu einem idealen Material für bearbeitete Metallprodukte macht. Beide Metalle sind für architektonische Anwendungen geeignet. Allerdings ist Kupfer teurer als Messing. Messing ist einfacher zu bearbeiten und erfordert mehr Wartung als Kupfer. Kupfer ist auch anfällig für Anlaufen, was es zu einem weniger wünschenswerten Material für geschmiedete Metallprodukte macht.

 

Beide Metalle sind sehr leitfähig und damit ideal für High-End-Anwendungen. Bronze hat jedoch eine härtere Oberfläche als Messing und ist im Allgemeinen weniger flexibel. Daher ist Messing für allgemeine Anwendungen besser geeignet. Es ist auch relativ billig und einfach zu gießen. Reis ist außerdem formbar, wodurch er für die Herstellung von Produkten in der Lebensmittelindustrie geeignet ist.

 

schwieriger zu verarbeiten als unlegiertes Kupfer

 

. Kupfer wird in einer Vielzahl von bearbeiteten Metallprodukten verwendet. Es hat eine ausgezeichnete Duktilität und Wärmeleitfähigkeit. Dies macht es zu einer nützlichen Legierung in einer Vielzahl von Anwendungen. Kupfer zeigt auch eine ausgezeichnete Korrosionsbeständigkeit. Kupferlegierungen enthalten Berylliumkupfer, das unter allen Kupferlegierungen die höchste Festigkeit und einen niedrigeren Schmelzpunkt als unlegiertes Kupfer hat.

 

Kupferlegierungen werden durch Zugabe verschiedener Elemente zu unlegiertem Kupfer hergestellt. Dabei entsteht Kupfer, das Wärme und Strom leitet. Es hat auch eine verbesserte Formbarkeit. Während unlegiertes Kupfer in geschmiedeten Metallprodukten schwieriger zu verarbeiten ist, haben Kupferlegierungen zusätzliche Eigenschaften anderer Elemente. Legierungen mit hohem Kupfergehalt werden häufig in Umform- und Gießanwendungen verwendet.

 

Legiertes Kupfer lässt sich in geschmiedeten Metallprodukten leichter verarbeiten, da der Legierungsprozess seine Bearbeitbarkeit verbessert. Fast alle bearbeiteten Kupferteile sind mit anderen Metallen legiert, wodurch sie leichter zu bearbeiten sind. Außerdem erfordern Kupferlegierungen weniger Kraft zum Schneiden als Stähle und andere Metalle ähnlicher Festigkeit.

 

Schmiedepresse

 

Mechanische Schmiedepressen können so dimensioniert werden, dass sie eine Vielzahl von Anforderungen erfüllen. Einige können bis zu 70 Schläge pro Minute liefern. Je nach Material und Ausführung können diese Maschinen mehrere hundert bis tausend Teile pro Stunde produzieren. Schmiedepressen verwenden einen Motor zur Stromversorgung und einen Stößel, um die Platine mit der oberen Hälfte des Gesenks zu verbinden. Die untere Hälfte der Matrize wird Amboss genannt und hält das Werkstück. Das Stück wird dann in eine Rückgewinnungsbucht gelegt.

 

Nachdem das Metall geschmiedet wurde, wird es in die gewünschte Form verarbeitet. Vorgeschmiedetes Metall besteht aus Metallblöcken, die „Barren“ genannt werden. Barren können verschiedene Formen und Größen haben. Diese Metallblöcke werden dann erhitzt, bis sie einen fast geschmolzenen Zustand erreichen. Wenn das Metall diesen Zustand erreicht hat, behält es seine Form und kann durch Krafteinwirkung geformt werden. Nachdem die Barren erhitzt wurden, werden sie mit einem Hammer oder einer Presse "blockiert", um ihren Arbeitsquerschnitt zu vergrößern. Dieser Prozess verbessert die Form und ermöglicht das endgültige Schmieden.

 

Betrüger interessieren sich auch für die Kontaktzeit der Geräte. Je länger die Kontaktzeit, desto kürzer die Werkzeuglebensdauer aufgrund von Wärmeverlusten aus dem Werkstück und einer möglicherweise höheren Werkzeugtemperatur. Die Gesenkkontaktzeit wird auch durch den Verformungsgrad beim Schmiedeprozess beeinflusst, wobei eine stärkere Verformung eine längere Kontaktzeit erfordert.